Nicht nur Weinzeitschriften sondern auch Weinbücher stehen seit Jahren in direkter Konkurrenz zu den zahlreichen Informationen, die sich im Internet finden lassen. Weshalb also noch eine Weinzeitschrift abonnieren, wenn alles auch online verfügbar ist, weshalb noch Bücher zum Thema Wein kaufen, wenn die aktuelleren Infos im Netz zu finden sind?

Für aktuelle Informationen nutze ich gerne das Internet, für Blicke zurück meine Weinbibliothek, die ich in Auszügen hier vorstelle.

 

Andres, Stefan: Die grossen Weine Deutschlands. Auflagen aus diversen Jahren

Ambrosi, Hans u.a. (Hrg.): Vinothek der Deutschen Weinberg-Lagen. Ursprünglich 11 Bände, mehrere unterschiedlich ausgestattete Auflagen, Erstauflage mit lose beigefügter Faltkarte der Einzellagen des jeweilen Anbaugebietes.

Bayer, Heiner,  Dohm, Horst: Winzerportraits.  32 deutsche Winzer und ihre besten Weine. 1992

Deckers, Daniel: Zur Lage des deutschen Weins : Spitzenlage und Spitzenweine. 2003

Dohm, Horst: Weingüter in Deutschland. Quellen erlesener Weine. 1985

Krieger, Joachim: Terrassenkultur an der Untermosel. Die Weinbauorte von Koblenz bis Hatzenport mit einer Charakterisierung und Klassifizierung aller Weinbergslagen. 2003

Nickening, Rudolf: Vom harten Hengst zum feurigen Riesling. Spurenlese zwischen Ruinen, Reben, Reisenden und Winzern am Mittelrhein. 2015

Pigott, Stuart: Die führenden Winzer und Spitzenweine Deutschlands. 1997

Pigott, Stuart : Die grossen deutschen Rieslingweine. 1994

Pigott, Stuart: Die grossen Weissweine Deutschlands. Meine Weinheimat. 2001

Richner, Werner, Temming, Rolf L.: Weinreise an die Mosel. 1993

Sauerwald, Peter, Wenzel, Edgar: Könige des Rieslings an Mosel Saar und Ruwer. 1978