Auf diesen Seiten veröffentliche ich Anmerkungen und Bewertungen zu Weinen, die Eingang  in meinen Weinkeller gefunden haben.

Auf diesen Seiten finden Sie keine Beiträge, für die ich bezahlt worden bin, zu den genannten Weingütern stehe ich in keinerlei geschäftlichen Beziehung und ob jemand aufgrund meines Beitrags einen Wein kauft oder nicht, hat keinerlei Folgen für mein Konto.

Sollte mir ein Weingut Flaschen zum Probieren zukommen lassen (ich mag es nicht, wenn Pakete ohne vorherige Absprache an mich gesendet werden, denen ich dann zu irgendeiner Paketdienstfiliale nachreisen muss), werde ich nur dann über die Weine berichten, wenn sie mir derart gefallen, dass Sie eine Bereicherung in meinem Weinkeller darstellen. Ansonsten breite ich den Mantel des Schweigens über sie, ebenso wie über all die Weine, die ich probiert und nicht für gut genug befunden habe. Gerne kann ich in so einem Fall aber eine Rückmeldung geben, was mir nicht gefallen hat.

Ein Anspruch auf Erwähnung in meinem Weinkellerbuch.blog  besteht zu keiner Zeit, kann käuflich nicht erworben werden und obliegt allein meiner Erfahrung und meinem Geschmack als Weinfreund, der sich seit 1990 seiner westfälischen Wurzeln zum Trotz mit der faszinierenden Welt des deutschen Weißweins beschäftigt.